Zum Hauptinhalt springen

Der Betrüger-Minister

Der frühere französische Budgetminister Jérôme Cahuzac erhält eine unbedingte Haftstrafe von drei Jahren wegen Steuerbetrugs. Auswirkungen hat die Affäre auch für die Schweiz.

Verurteilt: Jérôme Cahuzac.
Verurteilt: Jérôme Cahuzac.
Keystone

Wie k. o. blieb der einstige Hobbyboxer Jérôme Cahuzac (64) minutenlang auf der Anklagebank sitzen, nachdem er den Urteilsspruch eingesteckt hatte. Drei Jahre Haft ohne Bewährung – das ist selbst für einen systematischen Steuerbetrüger ungewöhnlich.

Cahuzac hatte aber nicht nur den Fiskus um 3,5 Millionen Euro geprellt. Er war als Budgetminister persönlich für die Bekämpfung der Steuerflucht zuständig gewesen. «Er verkörperte den Kampf Frankreichs gegen den Steuerbetrug im Ausland», meinte der Gerichtsprä­sident bei der Verlesung des Urteils. «Das ist ein Fehlver­halten von ausserordentlicher Schwere, ein geradezu zerstöre­risches Fehlverhalten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.