Zum Hauptinhalt springen

Decken, Badelatschen und ein Polizeifoto zur Begrüssung

In den vergangenen Monaten kamen in Sizilien fast täglich Hunderte aus Seenot gerettete Migranten an. So dramatisch ihre Rettung auf hoher See war, so ruhig und routiniert ist die Ankunft der Menschen in Italien.

Im Hafen von Pozzallo: Die 113 von der Hilfsorganisation MOAS geretteten Afrikaner werden bei ihrer Ankunft in Sizilien von der Polizei registriert, bevor sie in die Asylunterkünfte gebracht werden.
Im Hafen von Pozzallo: Die 113 von der Hilfsorganisation MOAS geretteten Afrikaner werden bei ihrer Ankunft in Sizilien von der Polizei registriert, bevor sie in die Asylunterkünfte gebracht werden.
Michael Hug

Eingehüllt in rote Ikea-Decken, steht eine weitere Einerkolonne von sieben hageren schwarzen Männern auf der Gangway der Phoenix. Noch zehn Schritte trennen sie vom europäischen Boden. Vor zweieinhalb Tagen haben sie frühmorgens an einem verlassenen Küstenabschnitt bei Tripolis mit einem überfüllten Schlauchboot abgelegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.