Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

EU-Gipfel einigt sich in Migrationsfrage

Einigung erzielt: EU-Ratschef Donald Tusk (l.) informierte am frühen Freitagmorgen über den Beschluss der EU-Länder. (29. Juni 2018)
Italien blockierte zunächst erste Gipfelbeschlüsse zu Verteidigung und Handel: Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte in Brüssel. (28. Juni 2018)
Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, die britische Premierministerin Theresa May, der französische Präsident Emmanuel Macron und EU-Ratspräsident Donald Tusk (von rechts nach links) begrüssen sich beim EU-Gipfel in Brüssel. (28. Juni 2018)
1 / 4

Merkel begrüsst Gipfelbeschlüsse

Hilft der Beschluss nun Merkel gegen Seehofer?

Kurz: «Wir sind froh»

Conte nach EU-Gipfel: Italien ist nicht länger allein

Macron. «Das ist für Frankreich eine gute Nachricht»

CDU und CSU beraten am Sonntag

EU gibt Türkei weitere drei Milliarden Euro für Syrien-Flüchtlinge

sda/afp/scl