Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Athen soll teils marode Objekte privatisieren

Die deutsche Fraport AG hat sich die Betriebsrechte für 14 griechische Flughäfen über 40 Jahre gesichert. Der endgültige Vertragsabschluss liegt derzeit auf Eis: Flughafen von Thessaloniki.
Der Flughafen Hellinikon bei Athen liegt seit 2004 brach. Ein Verkaufsdeal ist bereits gescheitert, das 600 Hektar grosse Stück Land soll aber weiterhin monetarisiert werden.
...wie der Wasserversorger Eydap.
1 / 6

Flughafen-Deals liegen auf Eis

Aus maroden Häusern werden Boutique Hotels

Chinas Ambitionen mit dem Hafen von Piräus