Rückzug von der Front

Marine Le Pen, Vorsitzende des Front National, benennt ihre Partei um und will weniger aggressiv wirken. Doch von ihrer fremdenfeindlichen Ideologie wird sie nicht abrücken.

Marine Le Pen, die Anführerin von Frankreichs Rechtsradikalen, auf dem Parteitag in Lille. Foto: Sylvain Lefevre (Getty Images)

Die Frau, die verkündet, dass alles anders werde, ist altbekannt. «Ich werde jetzt nicht überrascht tun», sagt Marine Le Pen, als sie am Sonntagvormittag auf dem 16. Parteitag des Front National (FN) erneut zur Vorsitzenden gewählt wird. Fünf Stunden später ist Le Pen dann nicht mehr Vorsitzende des FN, sondern des Rassemblement National (RN), auf Deutsch etwa nationaler Zusammenschluss.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt