Hergestellt in Russland

Moskau tut die Vorwürfe der britischen Premierministerin als «Zirkus» ab. Doch das gegen den Ex-Spion Skripal verwendete Nervengift weist direkt nach Russland.

  • loading indicator
Zita Affentranger@tagesanzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt