Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

25 Jahre nach der Katastrophe bleiben viele Fragen offen

Rückkehr nach 30 Jahren: Unter dem Vorwand einer militärischen Übung wurde am 27. April 1986, am Tag nach der Katastrophe, das Städtchen Pripjat evakuiert. Die Evakuation sollte ursprünglich drei Tage dauern, daraus wurden 30 Jahre Exil. Nikolay Chernyavskiy posiert in seiner ehemaligen Wohnung. (18. April 2016)
Da war die Welt noch in Ordnung: Nikolay Chernyavskiy mit seiner Frau und ihren gemeinsamen Kindern auf einer undatierten Aufnahme vor der Katastrophe.
Der «Neue Sarkophag» befindet sich noch im Bau. Die neue Schutzhülle wird etwa 200 Meter vom havarierten Reaktor entfernt gebaut und soll, wenn sie fertig ist, über den alten Mantel geschoben werden. (22. April 2016)
1 / 16

Verzögern und Verschleiern

Auf der Suche nach Millionen

dapd/pbe, Jim Heintz