Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Libyens Aufständische brauchen die Kameras

«Kriege werden auch in der Medienarena ausgetragen»: Reporter der «New York Times» fliehen vor Ghadhafis Bomben. Von den vier Journalisten fehlt seit drei Tagen jede Spur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin