Mays Kampfansage an Brüssel

Theresa May stellt den Status von EU-Bürgern nach dem Brexit infrage. Brüssel ist irritiert.

Innenpolitik im Ausland: Grossbritanniens Premierministerin Theresa May spricht in China über Europa.

In Grossbritannien, aber mehr noch in der EU ist die Aufregung über eine Ankündigung gross, welche die britische Premierministerin am Donnerstag während ihrer China-Reise machte. Wenn sie das ernst meine, hiess es in Brüssel, dann sei die geplante knapp zweijährige Übergangsphase nach dem Brexit Geschichte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt