Zum Hauptinhalt springen

Berichte: Trumps Stabschef steht vor dem Rücktritt

John Kelly hat offenbar genug. US-Medien rechnen mit seinem baldigen Abgang. Nicht zum ersten Mal.

Bleibt er oder geht er jetzt? Um John Kelly ranken sich wilde Spekulationen – wieder einmal. Bild: Getty Images
Bleibt er oder geht er jetzt? Um John Kelly ranken sich wilde Spekulationen – wieder einmal. Bild: Getty Images

Donald Trumps Stabschef John Kelly steht offenbar kurz vor dem Rücktritt. Das haben zwei mit den Vorgängen im Weissen Haus vertraute Personen dem Nachrichtensender «CNN» gesagt. Zuvor hatte bereits «Axios» die Meldung verbreitet.

Trump und Kellys Beziehung sei an einem Tiefpunkt angelangt. Die beiden hätten in den letzten Tagen nicht mehr miteinander gesprochen, heisst es aus regierungsnahen Kreisen. Als möglicher Ersatz für Kelly wird Nick Ayers gehandelt, der bisher als Stabschef von Vizepräsident Mike Pence arbeitet.

Trump fühlt sich vom ehemaligen Viersterne-General Kelly gegängelt, weil dieser als eine Art Aufpasser im Weissen Haus fungiert, der dem Präsidenten zum Beispiel erklärt, er könne nicht mit seinem ungesicherten Privathandy telefonieren. Ausserdem ist ihm Kelly zu gemässigt. Allerdings ist zu beachten, dass es schon öfter Gerüchte über einen möglichen Abschied Kellys gab und anschliessend jeweils nichts passierte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch