Zum Hauptinhalt springen

Verheerender Angriff auf Konvoi der Nato

In Pakistan sind 27 Lastwagen der Nato in Brand gesetzt worden. Die Fahrzeuge hatten wichtige Güter für die Truppen an Bord.

Mit Raketenwerfern attackiert: Ausgebrannter Lastwagen der Nato.
Mit Raketenwerfern attackiert: Ausgebrannter Lastwagen der Nato.
Keystone

Im Süden Pakistans sind 27 Lastwagen mit Nachschub für die Nato-Truppen in Afghanistan in Brand gesetzt worden. Etwa 20 bewaffnete Angreifer hätten die Lastwagen mit Raketenwerfern und Sturmgewehren angegriffen, teilte die Polizei in der Provinz Sindh mit. Die Angreifer hätten 27 geparkte Lkw angezündet. Ein weiterer Behördenvertreter bestätigte den Vorfall. Angriffe auf Nato-Konvois sind keine Seltenheit, dieser erfolgte jedoch einen Tag nach einem Angriff des Bündnisses in Pakistan.

Nach dem Angriff vom Donnerstag hatten die pakistanischen Behörden eine Blockade gegen Nato-Versorgungstransporte nach Afghanistan verhängt. Ein Behördenvertreter an der Grenze zu Afghanistan sagte der Nachrichtenagentur AFP, die wichtigste Strassenverbindung von Pakistan nach Afghanistan im Bezirk Khyber bleibe für Nato-Versorgungsfahrzeuge gesperrt. Ein Behördenvertreter in Peshawar sagte, es gebe keinen Befehl zur Freigabe der Route.

Nach Darstellung der pakistanischen Armee drangen Nato-Hubschrauber am Donnerstag in pakistanischen Luftraum ein, worauf pakistanische Kontrollposten sie mit Warnschüssen hinweisen wollten. Die Helikopter feuerten der Armee zufolge zwei Raketen ab, durch die drei Soldaten getötet wurden. Nach Darstellung der Nato drangen die Hubschrauber bei einem Angriff gegen Aufständische in Afghanistan nur «kurzzeitig» in pakistanischen Luftraum. Als sie beschossen wurden, hätten sie das Feuer zur Selbstverteidigung erwidert.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch