Zum Hauptinhalt springen

Kims entmachteter Onkel ist offenbar tot

Das Schicksal des entmachteten Onkels des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un gibt weiter Rätsel auf. Nach einem Bericht eines Radiosenders ist Jang Song-thaek hingerichtet worden.

bru
Ist nun ebenfalls von der Bildfläche verschwunden: Kim Jong-uns Tante Kim Kyong-hui. (Dezember 2012)
Ist nun ebenfalls von der Bildfläche verschwunden: Kim Jong-uns Tante Kim Kyong-hui. (Dezember 2012)
Keystone
Sie soll im Hintergrund die Fäden gezogen haben: Kim Kyong-hui (l.) neben Kim Jong-un (r.) an einer Zeremonie in Pyongyang. (25. Januar 2013)
Sie soll im Hintergrund die Fäden gezogen haben: Kim Kyong-hui (l.) neben Kim Jong-un (r.) an einer Zeremonie in Pyongyang. (25. Januar 2013)
Reuters
Gilt als schwer krank: Kim Kyong-hui. (September 2010)
Gilt als schwer krank: Kim Kyong-hui. (September 2010)
Keystone
Übernimmt ein wichtiges Amt im nordkoreanischen Regime: Kims Tante Kim Kyong-hui in Pyongyang. (September 2010)
Übernimmt ein wichtiges Amt im nordkoreanischen Regime: Kims Tante Kim Kyong-hui in Pyongyang. (September 2010)
Keystone
Übt Normalität: Machthaber Kim zu Besuch in einer Militärbasis in Pyongyang. (14. Dezember 2013)
Übt Normalität: Machthaber Kim zu Besuch in einer Militärbasis in Pyongyang. (14. Dezember 2013)
Keystone
Jang Song-thaek wurde in Pyongyang vor ein Kriegsgericht gestellt. (12. Dezember 2013)
Jang Song-thaek wurde in Pyongyang vor ein Kriegsgericht gestellt. (12. Dezember 2013)
Keystone
Die Neuigkeiten über die Hinrichtung von Jang Song-thaek machen die Runde: Ein Mann geht in Südkorea an Fernsehern vorbei, die Kim Jong-uns Onkel vor dem Gericht zeigen. (13. Dezember 2013)
Die Neuigkeiten über die Hinrichtung von Jang Song-thaek machen die Runde: Ein Mann geht in Südkorea an Fernsehern vorbei, die Kim Jong-uns Onkel vor dem Gericht zeigen. (13. Dezember 2013)
AFP
Nordkorea liest von Jang Song-thaeks Hinrichtung: Menschen lesen in einer U-Bahn-Station in Pyongyang an einem öffentlichen Zeitungsstand. (13. Dezember 2013)
Nordkorea liest von Jang Song-thaeks Hinrichtung: Menschen lesen in einer U-Bahn-Station in Pyongyang an einem öffentlichen Zeitungsstand. (13. Dezember 2013)
Keystone
Mit einer Taschenlampe liest ein Mann in Pyongyang die Zeitung an einem öffentlichen Stand. (13. Dezember 2013)
Mit einer Taschenlampe liest ein Mann in Pyongyang die Zeitung an einem öffentlichen Stand. (13. Dezember 2013)
Keystone
Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un (links) und sein Onkel Jang Song-thaek bei der Eröffnung eines Kriegsmuseums. (27. Juli 2013)
Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un (links) und sein Onkel Jang Song-thaek bei der Eröffnung eines Kriegsmuseums. (27. Juli 2013)
Keystone
Heiratete einst die Tante Kim Jong-uns: Jang Song-thaek (links) und der nordkoreanische Diktator.
Heiratete einst die Tante Kim Jong-uns: Jang Song-thaek (links) und der nordkoreanische Diktator.
Reuters
Junger König, alte Regenten: Kim Jong-un (2. v. l.) mit Armeekadern, darunter sein abgesetzter Onkel Jang Song-thaek in weisser Uniform. (Archiv)
Junger König, alte Regenten: Kim Jong-un (2. v. l.) mit Armeekadern, darunter sein abgesetzter Onkel Jang Song-thaek in weisser Uniform. (Archiv)
Reuters
1 / 14

Das nordkoreanische Regime habe den 67-jährigen Jang Song-thaek und einige seiner Gefolgsleute bereits am vergangenen Donnerstag hinrichten lassen, berichtete der südkoreanische Sender Free North Korea Radio (FNK), der von nordkoreanischen Flüchtlingen betrieben wird.

Bilder des Staatsfernsehens, das angeblich die Festnahme Jangs am vergangenen Sonntag während einer Sitzung des Politbüros der Arbeiterpartei zeige, seien womöglich manipuliert gewesen, berichtete FNK auf seiner Website.

Das Politbüro habe vielmehr schon zuvor beschlossen, sieben Personen einschliesslich Jangs und hochrangiger Militärs, hinzurichten. FNK berief sich auf einen Informanten in der Arbeiterpartei. Unterdessen berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Regierungskreise in Seoul, es sei noch nicht klar, welche Strafe Jang erwarte.

Nordkorea hatte die Entmachtung Jangs bestätigt. Dem früheren Vizechef der Nationalen Verteidigungskommission wurde unter anderem Machtmissbrauch und Korruption vorgeworfen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch