Zum Hauptinhalt springen

Kambodschas Regierungspartei ist Wahlsiegerin

Knapp zwei Wochen nach den Wahlen steht fest: Die Volkspartei hat die absolute Mehrheit erreicht.

Strahlender Sieger: Premierminister Hun Sen hat die Wahlen gewonnne (hier nach der Stimmabgabe).
Strahlender Sieger: Premierminister Hun Sen hat die Wahlen gewonnne (hier nach der Stimmabgabe).
Keystone

Die seit mehr als 20 Jahren regierende Partei erhielt gemäss Wahlkommission fast 3,5 Millionen der 6 Millionen abgebenen Stimmen. Die oppositionelle Sam-Rainsy-Partei kommt auf 1,3 Millionen Stimmen.

Der Rest verteilt sich auf neun weitere Parteien. Das Ergebnis gilt als vorläufig, da die Parteien 72 Stunden Zeit haben, Einspruch gegen das Auszählungsergebnis einzulegen.

Protest wegen Wahlmanipulation

Abgeordnete der Sam-Rainsy-Partei und zweier kleinerer Parteien, auf die zusammen 31 der insgesamt 123 Parlamentssitze entfallen, hatten bereits am Freitag angekündigt, der konstituierenden Sitzung des Parlaments am 24. August aus Protest gegen angebliche Wahlmanipulationen fernbleiben zu wollen.

Nach ihren Angaben waren bis eine Million Wähler nicht auf den Wählerlisten verzeichnet. Ministerpräsident Hun, dessen Volkspartei mit 90 Abgeordneten im neuen Parlament vertreten sein wird, sagte, dass die Eröffnungssitzung ungeachtet der Proteste stattfinden werde.

SDA/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch