Zum Hauptinhalt springen

Fukushima: «Vieles übertrieben»

Das Atomunglück in Fukushima hat weltweit eine heftige Atomdebatte ausgelöst. Doch welche Schäden hat die in Japan ausgetretene Strahlung tatsächlich verursacht? Zeit für eine erste Bilanz.

Mischa Aebi
Tschernobyl und Fukushima im Vergleich.
Tschernobyl und Fukushima im Vergleich.

Noch lange wird die Betreiberin der havarierten Atommeiler in Fukushima nicht zur Tagesordnung übergehen können. Immerhin sind Experten jetzt zuversichtlich, dass die Reaktoren rund drei Monate nach der Katastrophe vom 11.März kaum mehr grössere Strahlendosen freisetzen werden. Was aber hat die Strahlung – die weltweit riesige Ängste auslöste – bis jetzt in Japan tatsächlich für Schäden angerichtet?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen