Zum Hauptinhalt springen

«Der plustert sich nur auf»

Guam wurde von Nordkorea als mögliches Angriffsziel genannt. Die USA verlegen nun auch noch ein Raketenabwehrsystem auf die idyllische Pazifikinsel. Doch deren Bewohner bleiben gelassen.

Keine Angst vor Kim Jong-un: Der nordkoreanische Machthaber während einer Rede vor Militär. (Archivbild)
Keine Angst vor Kim Jong-un: Der nordkoreanische Machthaber während einer Rede vor Militär. (Archivbild)
AFP

Kriegsschiffe ankern im Hafen, Kampfflugzeuge fliegen über die Insel und vor der Küste werden immer wieder Manöver abgehalten. Die Bewohner von Guam lassen sich von der Militärpräsenz auf ihrer Insel nicht mehr aus der Ruhe bringen. In den kommenden Wochen kommt nun auch noch das neue Raketenabwehrsystem hinzu, das die USA angesichts des Säbelrasselns in Nordkorea in ihrem Aussengebiet installieren werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.