Zum Hauptinhalt springen

Der Krieg kennt keinen Winter

Der Nato-Kampfeinsatz in Afghanistan ist beendet, doch die Taliban führen den Konflikt fort. Tausende Menschen suchen in Notunterkünften Schutz vor der Gewalt und dem unerbittlichen Winter.

Die Taliban haben sie vertrieben: Tausende Afghanen müssen in provisorischen Lagern in Kabul überwintern. (24. Dezember 2014)
Die Taliban haben sie vertrieben: Tausende Afghanen müssen in provisorischen Lagern in Kabul überwintern. (24. Dezember 2014)
AP Photo/Massoud Hossaini
Sie mussten vor den Taliban flüchten, welche Gebiete zurückeroberten, die einst von den internationalen Truppen gesäubert wurden. (24. Dezember 2014)
Sie mussten vor den Taliban flüchten, welche Gebiete zurückeroberten, die einst von den internationalen Truppen gesäubert wurden. (24. Dezember 2014)
AP Photo/Massoud Hossaini
Das Feuer wärmt: Afghanen trotzen  in Kabul der Kälte. (23. Dezember 2014)
Das Feuer wärmt: Afghanen trotzen in Kabul der Kälte. (23. Dezember 2014)
AFP PHOTO / Wakil KOHSAR
1 / 6

In dem schmutzigen Vorort von Kabul drängen sich Hunderte von Familien in zerschlissenen Zelten oder Unterkünften aus Lehm. Tagsüber suchen die Kinder nach Brennmaterial und Lebensmitteln. Nachts verbrennen die Menschen Abfall, um für etwas Wärme zu sorgen, wenn der bitterkalte Wind vom Hindukusch herabfegt und die Temperaturen unter den Gefrierpunkt treibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.