Zum Hauptinhalt springen

Aus der Höhle an die politische Spitze

Er schlief auf dem Boden, schuftete als Bauerngehilfe und lebte in einer Höhle: Xi Jinping, Chinas künftiger starker Mann, kultiviert das Image eines einfachen Mannes.

Christopher Bodeen, AP
Die Zukunft Chinas liegt ihn ihren Händen: Zhang Dejiang, Xi Jinping und Li Keqiang (von links). (15. November 2012)
Die Zukunft Chinas liegt ihn ihren Händen: Zhang Dejiang, Xi Jinping und Li Keqiang (von links). (15. November 2012)
Keystone
Frisch gewählt: Der neue Parteichef Xi Jinping bedankt sich für das Vertrauen. (15. November 2012)
Frisch gewählt: Der neue Parteichef Xi Jinping bedankt sich für das Vertrauen. (15. November 2012)
Keystone
Sein Vater fiel bei Mao Zedong in Ungnade: Vizepräsident Xi Jinping hält eine Rede. (21. September 2012)
Sein Vater fiel bei Mao Zedong in Ungnade: Vizepräsident Xi Jinping hält eine Rede. (21. September 2012)
Keystone
Die USA wählen ihren neuen Präsidenten zur selben Zeit wie Peking einen umfassenden politischen Wechsel durchlebt: Xi mit Barack Obama im Weissen Haus. (14. Februar 2012)
Die USA wählen ihren neuen Präsidenten zur selben Zeit wie Peking einen umfassenden politischen Wechsel durchlebt: Xi mit Barack Obama im Weissen Haus. (14. Februar 2012)
Keystone
Auf ihn warten zahlreiche Herausforderungen: Xi Jinping ist ein unauffälliger Aufsteiger an die Spitze der chinesischen Politik. (15. Februar 2012)
Auf ihn warten zahlreiche Herausforderungen: Xi Jinping ist ein unauffälliger Aufsteiger an die Spitze der chinesischen Politik. (15. Februar 2012)
Keystone
Deutliche Botschaft zuhanden der neuen chinesischen Führung: Exil-Tibeter bei einer Demonstration in Indien. (3. Oktober 2012)
Deutliche Botschaft zuhanden der neuen chinesischen Führung: Exil-Tibeter bei einer Demonstration in Indien. (3. Oktober 2012)
Keystone
Steiler Aufstieg eines Unauffälligen: Vizepräsident Xi Jinping (Mitte) mit Präsident Hu Jintao (rechts) und Premier Wen Jiabao (links). (1. Oktober 2012)
Steiler Aufstieg eines Unauffälligen: Vizepräsident Xi Jinping (Mitte) mit Präsident Hu Jintao (rechts) und Premier Wen Jiabao (links). (1. Oktober 2012)
Keystone
Chinas Machtzentrum: Die politische Elite bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag. (1. Oktober 2012)
Chinas Machtzentrum: Die politische Elite bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag. (1. Oktober 2012)
Keystone
Der massige 59-Jährige tritt leutselig auf: Der chinesische Vize am Flughafen in Los Angeles. (16. Februar 2012)
Der massige 59-Jährige tritt leutselig auf: Der chinesische Vize am Flughafen in Los Angeles. (16. Februar 2012)
Keystone
1 / 11

Einen guten Teil seiner Jugend hat der kommende starke Mann Chinas in einem abgelegenen Dorf in einer Höhlenwohnung gelebt. Sieben Jahre schuftete Xi Jinping Seite an Seite mit Bauern und schlief auf blankem Boden – ein krasser Kontrast zu seiner verwöhnten Kindheit als Spross der kommunistischen Parteiprominenz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen