IS reklamiert Angriff auf Schweizer Touristen für sich

Die Attacke auf ausländische Velofahrer, darunter Schweizer, rückt Tadschikistan in den Fokus. Die Schweiz verlangt die Aufklärung des mutmasslichen Terrorangriffs.

Drama in Tadschikistan: Vier westliche Rad-Touristen wurden in Tadschikistan ermordet.

(Bild: Radio Free Europe)

Die Schweiz verlangt die Aufklärung des mutmasslichen Terrorangriffs auf Velotouristen in Tadschikistan vom Sonntag. Beim Anschlag, den die Terrormiliz IS am Montag für sich reklamierte, waren ein Schweizer getötet und eine Schweizerin verletzt worden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt