Zum Hauptinhalt springen

9.05 Uhr, der Vorhang öffnet sich

Tag der Wahrheit in Phnom Penh: Nuon Cheaund Khieu Samphan müssen sich für unvorstellbare Greuel der Roten Khmer verantworten. Schilderungen aus dem Jahrhundert-Prozess, die unter die Haut gehen.

Blick in eine grausame Vergangenheit: Junge Kambodschaner vor einer Gedenkstätte in Phnom Penh.
Blick in eine grausame Vergangenheit: Junge Kambodschaner vor einer Gedenkstätte in Phnom Penh.
AFP
Zu lebenslanger Haft verurteilt: Khieu Samphan (rechts) wird am TV gezeigt. (7. August 2014)
Zu lebenslanger Haft verurteilt: Khieu Samphan (rechts) wird am TV gezeigt. (7. August 2014)
AFP
Journalisten verfolgen das Gerichtsverfahren via Fernsehübertragung. (7. August 2014)
Journalisten verfolgen das Gerichtsverfahren via Fernsehübertragung. (7. August 2014)
AFP
1 / 7

Die roten Ziegel der Villa schimmern im Morgenlicht, viel mehr kann man nicht sehen, weil eine Mauer mit Stacheldraht den Blick auf das Gebäude verwehrt. Aoth Kim ist schon früh aus ihrer Provinz angereist, sie will an diesem Tag unbedingt hier sein, und nun wirft sie einen scheuen Blick hinüber auf die Villa. So ein Gefängnis gibt es sonst nirgends.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.