Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trumps «gefährliche Karawane» hat US-Grenze erreicht

Rund 200 von einst 1500 Flüchtlingen sind an der US-Grenze in Tijuana angekommen, wo sie ein Asylgesuch stellen wollen. (29. April 2018)
Am 25. März begaben sich Migranten aus Honduras, Guatemala, El Salvador und Panama auf eine Reise durch ganz Mexiko. Im Bild: Eine Frau trägt ihre Besitztümer in Irapuato, Mexiko.(16. April 2018)
Laut einem Sprecher wurde für keinen der 200 Migranten der Einbürgerungsprozess gestartet. (29. April 2018)
1 / 12

Scharfe Warnung von US-Seite

In der Morgenshow gibt der TV-Sender Fox News das Thema vor: Eine Karawane illegaler Immigranten sei auf dem Weg in die USA, kolportiert Fox ...
... und bringt so den Präsidenten in Twitterstimmung. Trump packt die Twitterwut mit Grossbuchstaben.
21st Century Fox wird mittlerweile von Sohn James geleitet. Dazu gehören neben Fox News auch das Filmstudio 20th Century Fox, der National Geographic Channel oder der Sport- und Streamingsender Sky.
1 / 7

«Behörden haben sich nicht vorbereitet»

Im Heimatland bedroht

Drei von vier werden abgelehnt

SDA/anf