Zum Hauptinhalt springen

Sein Kopf ist den USA fünf Millionen Dollar wert

Die US-Regierung hat eine Belohnung in Millionenhöhe für Hinweise angeboten, die zur Ergreifung des Rebellenchefs Doku Umarow führen. Der Tschetschene ist Russlands meistgesuchter Islamist.

Droht dem russischen Staat: Rebellenführer Doku Umarow. (7. Februar 2011)
Droht dem russischen Staat: Rebellenführer Doku Umarow. (7. Februar 2011)
Keystone

Das US-Aussenministerium gab gestern zudem neue Massnahmen im Kampf gegen die von Umarow angeführte islamistische Gruppe Kaukasus-Emirat bekannt. US-Aussenministerin Hillary Clinton verfügte demnach, dass ein Erlass des Weissen Hauses zur Terrorbekämpfung auch auf die Gruppe angewandt wird.

Dies werde dazu beitragen, finanzielle oder andere Unterstützung für die Gruppe einzudämmen, erklärte das Aussenministerium. Es solle verhindert werden, dass das Kaukasus-Emirat «Angriffe gegen russische Interessen» ausführen könne. Das Netzwerk der Gruppe solle «aufgelöst und besiegt» werden. Die Mitteilung wurde nach einem Treffen von US-Präsident Barack Obama mit Russlands Staatschef Dmitri Medwedew am Rande des G-8-Treffens im französischen Deauville gemacht.

Führer des «Emirats des Kaukasus»

Umarow, der sich selbst zum Führer eines «Emirats des Kaukasus» ernannt hat, kämpft für eine islamistische Herrschaft im gesamten Kaukasusgebiet. Er ist der meistgesuchte Islamist in Russland. Er hat sich zu dem Anschlag auf den Moskauer Flughafen Domodedowo bekannt, bei dem im Januar 37 Menschen getötet wurden, und ist nach eigenen Angaben auch für die Attentate auf die Moskauer U-Bahn im März 2010 verantwortlich. Seit zwei Jahrzehnten ist auf der Flucht, immer wieder gab es Spekulationen über seinen Tod.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch