Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich redet Obama den Fall Snowden klein

Für viele Datenschützer und Bürgerrechtler ist Enthüller Edward Snowden ein Held, für die USA ein Staatsfeind – zumindest anfangs. Mittlerweile setzt Präsident Obama alles daran, den Fall kleinzureden.

Besänftigende Worte: Barack Obama.
Besänftigende Worte: Barack Obama.
Reuters

Die Rhetorik der US-Regierung im Fall Edward Snowden hat in den vergangenen Tagen eine auffällige Wende genommen. Plötzlich ist der flüchtige Enthüller geheimer Abhörprogramme für Washington nur noch ein gewöhnlicher Krimineller, der die Aufmerksamkeit der höchsten Regierungsebene gar nicht verdient. Nur «ein 29-jähriger Hacker» in den Worten von Obama; Stoff für einen Fernsehfilm, aber nicht sehr viel mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.