Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Offener Streit zwischen der CIA und ihrem Senats-Ausschuss

CIA-Direktor John Brennan weist die Vorwürfe des Senats zurück. Die CIA soll Mitarbeiter des Geheimdienstausschusses des Kongresses überwacht und deren Arbeit behindert haben.
Die einflussreiche Senatorin Dianne Feinstein verdächtigt die CIA, Dokumente über den Umgang mit Terrorverdächtigen von Computern von Senatsmitarbeitern gelöscht zu haben.
Im Kongressbericht werden Verhörmethoden wie das so genannte Waterboarding hart kritisiert. Laut Menschenrechtler – hier bei einer Demonstration – ist Waterboarding Folter.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin