Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das neue Parlament von Maduro stürmt das alte

Die Gruppe von Maduro-Anhängern soll von Soldaten unterstützt worden sein: Der Parlamentssaal in Caracas. (Archivbild)
«Die Rechnung für die Söldner wurde aus Miami und Kolumbien bezahlt»: Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro. (6. August 2017)
«Dies ist ein schwarzer Tag, verursacht von den kranken Ambitionen einer einzigen Person»: Oppositionsführer Henrique Capriles. (30. Juli 2017)
1 / 20

Kritik an Verfassunggebender Versammlung

SDA/chk