Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Los Zetas haben sich den Krieg erklärt

Blutige Verbrechen: Los Zetas ist für einige der schlimmsten Verbrechen im mexikanischen Drogenkrieg verantwortlich. Das Casino Royale in Monterrey, Mexiko, setzten sie in Brand, da sich der Besitzer weigerte, das nötige Schutzgeld zu bezahlen. 52 Menschen sterben. (27. August 2011)
Weltweites Entsetzen: Los Zetas massakrieren nahe der US-Grenze 72 wehrlose Migranten, darunter Frauen und Minderjährige. José Carcamo zeigt ein Foto seines Sohnes, der Opfer dieses Verbrechens wurde. (28. August 2010)
Der Gewinner: Joaquim Guzman Loera alias el Chapo wird nachgesagt, der mächtigste Drogendealer der Welt zu sein. Sein Kartell Sinaloa gehört neben den Los Zetas zu den mächtigsten Akteuren im mexikanischen Drogenkrieg. Nach der Tötung von Osama Bin Laden ist er der meistgesuchte Mann der Welt. (undatierte Aufnahme)
1 / 6

Den Chef nennen sie Henker

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin