Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lateinamerika auf dem Weg zum freien Drogenkonsum

Beim Amerika-Gipfel im kolumbianischen Cartagena wurde Barack Obama mit der Forderung konfrontiert, vom «War on Drugs» abzurücken. Unter den Befürwortern auch der kolumbianische Staatspräsident Juan Manuel Santos. (15. April 2012)
Der guatemaltekische Präsident Otto Perez Molina ist ein Befürworter der vollständigen Liberalisierung. (24. März 2012)
Gar nicht erst auf den Zug der Militarisierung und aktiven Bekämpfung aufsteigen, will Laura Chinchilla, Präsidentin in Costa Rica. Für sie ist der Drogenkonsum keine juristische Angelegenheit, «sondern ein öffentliches Gesundheitsproblem».
1 / 9

Therapie statt Gefängnis in Kolumbien