Zum Hauptinhalt springen

Im Reich der Ballermänner

In den Vereinigten Staaten haben sich die Schusswaffenbefürworter in einem einzigartigen Siegeszug durchgesetzt: Die Zahl von Gewehren, Revolvern und Pistolen bewegt sich auf Rekordhöhe.

Martin Kilian
Einflussreiche Lobby: Ausstellung der National Rifle Association in Kentucky. (Archivbild)
Einflussreiche Lobby: Ausstellung der National Rifle Association in Kentucky. (Archivbild)
AFP

In der letzten Februarwoche machte sich der 17-jährige Trayvon Martin nach Einbruch der Dunkelheit auf den Weg zu einem Laden, um Snacks einzukaufen. Der afroamerikanische Teenager besuchte seinen Vater in einem Vorort von Orlando in Florida. Als er vom Laden zum Haus des Vaters zurückkehrte, wurde Trayvon von einem Mitglied eines Schutzkomitees des Vororts gestellt. George Zimmerman, der den Teenager offensichtlich für einen Kriminellen hielt, erschoss Trayvon – eine in Variationen beinahe alltägliche amerikanische Tragödie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen