Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eineinhalb Stunden Zeit, aus der Rolle zu fallen

Nicht nur Worte entscheiden den Ausgang der Fernsehdebatten im amerikanischen Wahkampf. 1992 sieht Präsident George Bush senior während der Debatte mit seinen Herausforderern Ross Perot (hinten) und Bill Clinton (nicht im Bild) auf seine Uhr.
1960 wirkt Vizepräsident Richard Nixon (links) neben Senator John Kennedy (rechts) blass und angespannt.
Hat sich auch bereits einige Fehltritte geleistet, konnte sich aber gegen seine Parteikollegen behaupten: Mitt Romney, hier in einer Debatte mit Newt Gingrich im internen Wahlkampf der Republikaner.
1 / 5

Kennedy wirkte entspannter

Auf Fehltritte lauern

Punkten mit Rhetorik und Humor

Einzig Innenpolitik zum Thema

SDA/mw