Zum Hauptinhalt springen

Die Einsamkeit des Barack Obama

Die Republikaner attackieren ihn, die Demokraten gehen auf Distanz: Die kommenden Senatswahlen sind ein Referendum über Obamas Präsidentschaft.

Er hats nicht leicht: Barack Obama wird von allen Seiten angefeindet. Foto: Reuters
Er hats nicht leicht: Barack Obama wird von allen Seiten angefeindet. Foto: Reuters

Sein Name steht auf keinem Wahlzettel – und doch dreht sich alles um ihn. Die US-Kongresswahlen vom Dienstag gelten als Referendum über Barack Obamas Präsidentschaft. Alle 435 Abgeordneten des Repräsentantenhauses sowie ein Drittel des hundertköpfigen Senats werden neu bestellt. Doch statt eigener Pläne für Amerika müssen die Kandidaten in erster Linie darlegen, wie sie es mit dem Präsidenten halten. Wer hat sein Krankenversicherungs­gesetz mitgetragen? Wer wird seine geplante Bleibehilfe für die illegalen Einwanderer bekämpfen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.