Zum Hauptinhalt springen

«Der Sozialismus ist tot»

Der kubanische Präsident ist erst seit kurzem im Amt, aber die junge Generation hat bereits mit ihm abgeschlossen.

Versucht, frühmorgens das Beste auf Havannas Märkten zu ergattern: Cafébetreiber Jio (rechts). Foto: João Pina
Versucht, frühmorgens das Beste auf Havannas Märkten zu ergattern: Cafébetreiber Jio (rechts). Foto: João Pina

In diesen historischen Tagen des Machtwechsels hat die Staatsangestellte Lisandra Castro einen Traum, einen revolutionären Traum, wie sie findet, den Traum ihrer ganzen Generation. Sie alle träumen davon, dass das geschieht:

Schon zu Anfang seiner Amtszeit wird der neue Präsident Kubas, Miguel Díaz-Canel, verkünden: Scheiss auf das System. Ich habe all die Jahrzehnte den linientreuen Kommunisten gespielt, um jetzt die Diktatur zu beenden. Ich gebe euch Meinungsfreiheit, freie Wahlen und freien Zugang zum Internet. Kubaner, ihr seid frei!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.