ABO+

Das Magazin, das die Russland-Affäre auslöste

«Mother Jones» hat noch vor der Wahl über die Verstrickungen von Donald Trump mit Russland berichtet. Das Magazin hat seither grossen Erfolg.

Trump-kritisches Cover: Mutmassliche Verbindungen nach Moskau.

Trump-kritisches Cover: Mutmassliche Verbindungen nach Moskau.

Walter Niederberger@WaltNiederberg

Am 31. Oktober 2016, eine Woche vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen, wartete «Mother Jones» mit einer brisanten Enthüllung auf: Seit mindestens fünf Jahren pflege Russland enge Beziehungen zu Donald Trump, habe ihm belastendes Material über Hillary Clinton zugespielt und verfolge das Ziel, den demokratischen Prozess in den USA zu unterwandern. Obwohl die Zeit nicht reichte, die Enthüllungen mit weiteren Recherchen abschliessend zu klären, entschieden sich die Herausgeberinnen des Magazins zur Publikation der Schlussfolgerungen des früheren britischen Agenten Christopher Steele.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt