Zum Hauptinhalt springen

Castro zurück in alter Frische

Kubas starker Mann Fidel Castro zeigt sich nach seinem langen Spitalaufenthalt wieder oft in der Öffentlichkeit. Und jetzt zum ersten Mal auch wieder in seinem klassischen Tarnanzug.

Auferstanden aus dem Spitalbett: Castro gedenkt Opfern des Angriffs auf die Moncada-Kaserne.
Auferstanden aus dem Spitalbett: Castro gedenkt Opfern des Angriffs auf die Moncada-Kaserne.
Reuters

Kubas ehemaliger Staatschef Fidel Castro hat sich erneut in der Öffentlichkeit gezeigt und dieses Mal sogar ausserhalb der Hauptstadt Havanna. Das Staatsfernsehen zeigte den 83-Jährigen am Samstag bei einem Besuch in der südwestlichen Stadt Artemisa, wo er der Todesopfer des Angriffs auf die Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba 1953 gedachte. Castro erinnerte daran, dass am Montag «der 57. Jahrestag unseres unermüdlichen Kampfes für die Unabhängigkeit unseres Volkes» sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.