Aufregung um Trumps treueste Mitarbeiterin

Hope Hicks ist die stillste Vertraute des US-Präsidenten. Nun gerät sie ins Scheinwerferlicht – wegen ihrer Liebesbeziehung zum zurückgetretenen Rob Porter.

Derzeit im Scheinwerferlicht: Trumps Kommunikationsdirektorin Hope Hicks. (Foto: AP Photo/Evan Vucci)

In einem Weissen Haus voller lärmender Selbstdarsteller ist Hope Hicks die Ausnahme: Als still, sogar schüchtern beschreiben Kollegen Donald Trumps Kommunikationsdirektorin. Die 29-Jährige gilt als fleissig und diskret. Sie bleibt lieber im Hintergrund, als sich lautstark in Szene zu setzen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt