Zum Hauptinhalt springen

50 Telefonate mit Europa

Das Weisse Haus wertet das Handeln der EU bei den Sanktionen gegen Russland als Führungserfolg der USA.

Anruf nach Übersee: Barack Obama am Telefon im Oval Office des Weissen Hauses (27. September 2013). Foto: Pete Souza (EPA, Keystone)
Anruf nach Übersee: Barack Obama am Telefon im Oval Office des Weissen Hauses (27. September 2013). Foto: Pete Souza (EPA, Keystone)

Als US-Präsident Barack Obama auf dem Rasen hinter dem Weissen Haus die Verschärfung der wirtschaftlichen Strafmassnahmen gegen Moskau bekannt gab, deutete er das abgestimmte Vorgehen von EU und USA als Ergebnis seiner eigenen Überzeugungskraft: Es zeige, dass die Vereinigten Staaten «meinen, was sie sagen». Sie würden «die internationale Gemeinschaft weiter antreiben, für die Rechte und Freiheiten der Völker auf der ganzen Welt einzustehen». Hinter dem handelnden Europa steht offenbar der mahnende US-Präsident.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.