Zum Hauptinhalt springen

GGR Steffisburg: Mehr GeldAusbau des Bauernhauses kostet jetzt mehr als das Doppelte

Es waren 700’000 Franken – nun sind es 1,6 Millionen Franken. Die Sanierung und Umnutzung des Bauernhauses an der Scheidgasse lässt sich Steffisburg etwas kosten.

Das Bauernhaus an der Scheidgasse in Steffisburg wird umgebaut. Vereine sollen sich hier treffen können.
Das Bauernhaus an der Scheidgasse in Steffisburg wird umgebaut. Vereine sollen sich hier treffen können.
Foto: Patric Spahni

700’000 Franken hat der Grosse Gemeinderat von Steffisburg schon gesprochen, um im Ökonomieteil des Bauernhauses an der Scheidgasse 4 einige Räume für die lokalen Musikvereine einzubauen. Das war im Mai 2019. Damals war allerdings noch unklar, ob und wie viel im Haus saniert werden müsste. Dieses Vorprojekt sah vor, das Dach im ursprünglichen Zustand zu belassen und den Bereich der Heubühne nicht vollständig auszubauen.

Doch die Raumhöhe und damit die Raumakustik wären in diesem Projekt nicht ideal gewesen, wie aus den Unterlagen zur GGR-Sitzung vom Freitag hervorgeht. So prüfte der Gemeinderat grundsätzlich, ob er das Vorprojekt weiterverfolgen will. In diesem Rahmen wurde der Zustand des Bauernhauses vertieft untersucht und an verschiedenen Stellen Handlungsbedarf geortet. Letztlich entstand ein Bauprojekt, das die Gemeinde insgesamt rund 1,6 Millionen Franken kostet. Die Aufstockung des Kredites beantragte der Gemeinderat am Freitag beim Parlament.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.