Zum Hauptinhalt springen

Rankmatte in LangenthalAuf Natur folgt bald Kunst

Der Fussballclub Langenthal ersetzt das bisherige Rasenspielfeld durch eine künstliche Unterlage. Das ermöglicht dem Verein bessere Trainingsbedingungen.

Wenn sich der Stapi als Fussballer versucht und die Freude über den Baubeginn des neuen Kunstrasenplatzes auf der Rankmatte gross ist: Fritz Egli (Vorstand FCL), Guido Bardelli (Präsident FCL), Stadtpräsident Reto Müller, Gemeinderätin Helena Morgenthaler sowie Charlotte Altermatt (Projektleiterin, von links).
Wenn sich der Stapi als Fussballer versucht und die Freude über den Baubeginn des neuen Kunstrasenplatzes auf der Rankmatte gross ist: Fritz Egli (Vorstand FCL), Guido Bardelli (Präsident FCL), Stadtpräsident Reto Müller, Gemeinderätin Helena Morgenthaler sowie Charlotte Altermatt (Projektleiterin, von links).
Foto: Susanne Keller

Die Stimmung ist locker an diesem Montagvormittag auf der Langenthaler Rankmatte. Zwar ist nach wie vor Corona das dominierende Thema, dennoch ist es für die Anwesenden ein Freudentag: Auf dem Fussballplatz des FC Langenthal findet der Spatenstich für das neue Kunstrasenfeld statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.