Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Jugendgewalt in der Schweiz«Gib d Airpods here, susch stich di abe»

Die Täter tragen Messer, Schlagringe oder Schlagruten bei sich. Die Experten sind ob der gestiegenen Brutalität besorgt.

«13-jährige Täter sind zwar selten, aber auch für uns schockierend.»

Marcel Riesen-Kupper, Leitender Oberjugendanwalt des Kantons Zürich

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin