Zum Hauptinhalt springen

A12 bei BösingenAuf der Autobahn mit Tempo 222 geblitzt

Die Freiburger Polizei konnte einen Autolenker identifizieren, der Anfang März über die A12 raste. Der 43-Jährige ist seinen Führerschein los.

Ein Automobilist ist Anfang März auf der Autobahn A12 bei Bösingen mit Tempo 222 von einem Radar der Freiburger Kantonspolizei erfasst worden. Nach mehreren Monaten ist der Mann nun identifiziert worden.

Wie Mediensprecher Roger Seydoux von der Freiburger Kantonspolizei auf Anfrage sagte, handelt es sich um einen in der Schweiz wohnhaften Deutschen, der seit dem Vorfall umgezogen ist. Das habe die Identifizierung des Mannes erschwert. Der 43-jährige Mann wurde von einer fix installierten Radaranlage erfasst.

Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt gilt Maximalgeschwindigkeit 120, wie die Freiburger Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Mann ist seinen Führerausweis los und hat ein Fahrverbot erhalten.

(SDA / mb)