Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum CupsiegAuf das historische Double folgt für YB der Stresstest

33 Jahre mussten die Young Boys auf den Erfolg im Cup warten. Jetzt sind sie Serienmeister und Cupsieger.

Die Champagnerflasche ist leer, die gelb-schwarzen Konfetti sind gefallen: Nach einem erfolgreichen und emotionalen Abend kehrt im Wankdorf-Stadion Ruhe ein.
Die Champagnerflasche ist leer, die gelb-schwarzen Konfetti sind gefallen: Nach einem erfolgreichen und emotionalen Abend kehrt im Wankdorf-Stadion Ruhe ein.
Foto: Christian Pfander
David von Ballmoos und Fabian Lustenberger drehen mit Meister- und Cuppokal ihre Runden.
David von Ballmoos und Fabian Lustenberger drehen mit Meister- und Cuppokal ihre Runden.
Foto: Christian Pfander
1 / 32

Die Durststrecke ist beendet. 33 Jahre lang mussten die Young Boys auf einen Erfolg im Cup warten. 33 Jahre mit etlichen peinlichen Ausrutschern gegen Unterklassige. 33 Jahre mit vier teilweise dramatischen Finalniederlagen. Die letzte 2018 daheim gegen den FC Zürich, Wochen nachdem YB mit dem Gewinn des ersten Meistertitels seit 32 Jahren das Image des Verliererclubs endlich abgestreift hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.