Zum Hauptinhalt springen

Demo gegen den LockdownAuch Rechtsradikale zog es nach Bern

Die Polizei liess am Samstag 500 Lockdown-Gegner stundenlang protestieren. Nun zeigt sich: Es waren auch Rechtsradikale darunter.

Erst nach mehreren Stunden drängte die Polizei am Samstag die Demoteilnehmer zurück und löste die Kundgebung auf.
Erst nach mehreren Stunden drängte die Polizei am Samstag die Demoteilnehmer zurück und löste die Kundgebung auf.
Foto: Jürg Spori

Mehrmals schon stellte Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) klar: Das Versammlungsverbot, das der Bundesrat aufgrund der Corona-Pandemie ausgesprochen hat, gelte absolut. Es werde deshalb von der Berner Kantonspolizei rigoros durchgesetzt. Das Verbot ist epidemiologisch motiviert, der Grund dahinter ein simpler: Je mehr Leute in Pandemiezeiten zusammenstehen, desto grösser das Übertragungsrisiko.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.