Zum Hauptinhalt springen

Freilichttheater in ThunAuch «Nemesis» findet nicht statt

Die Schlossspiele Thun sagen aufgrund der Corona-Krise ihre zweite Jubiläumsproduktion 2020 ab.

Die Schlossspiele Thun bei einer Aufführung von «Der Talisman» im Jahr 2018.
Die Schlossspiele Thun bei einer Aufführung von «Der Talisman» im Jahr 2018.
Foto: Markus Hubacher

«Die momentane Situation mit dem Covid-19-Virus und den wieder rasant ansteigenden Infektionszahlen versprechen für Herbst und Winter 2020 nichts Gutes», schreiben die Schlossspiele Thun in einer Mitteilung. «Die Erhaltung der Gesundheit der Mitwirkenden und jene der zu erwartenden Zuschauer hat für uns oberste Priorität.» Deshalb könne es die Projektleitung nicht verantworten, die Produktion des Freilichttheaters, «Nemesis», zum jetzigen Zeitpunkt weiterzuführen.

«Wir hoffen sehr, dass sich ab Frühjahr 2021 wieder eine gewisse Normalität in Bezug auf die
Wirtschaft und die Möglichkeiten für kulturelle Veranstaltungen einstellt, und wünschen uns,
dass die Angst der Zuschauerinnen und Zuschauer vor einer Ansteckung mit Covid-19 einer Lust auf den Besuch von interessanten Theatervorstellungen weicht.» Somit werden beide Jubiläumsproduktionen der Schlossspiele um ein Jahr verschoben: Im Sommer 2021 soll das grosse Freilichtspiel «Der letzte de Rougemont» und im Winter der Theater-Film-Mix «Nemesis» aufgeführt werden.

pd/cb