Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Auch eine stationäre Massnahme ist kein Spaziergang»

1 / 13
H.S. gestand 114 Übergriffe auf wehrlose Opfer.
Angeklagter H.S.: Am Freitag  wurde er vom Regionalgericht unter Präsident Urs Herren (3.v.r.) zu 13 Jahren Haft und einer stationären Massnahme verurteilt.
«Fall der Superlative»:  Staatsanwältin Erika Marti  am Pult. Rechts Markus Häfliger, Anwalt von Privatklägern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin