Grosser Rat lässt Bau eines Verwaltungszentrums prüfen

Der bernische Grosse Rat hat der Kantonsregierung den Auftrag gegeben, den Bau eines neuen, kantonalen Verwaltungszentrums zu prüfen. Das Kantonsparlament hat am Mittwoch der Regierung ein Postulat mit dieser Forderung überwiesen.

Die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer wies im Rat darauf hin, dass derzeit eine Direktionsreform im Gang ist (Archivbild).

Die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer wies im Rat darauf hin, dass derzeit eine Direktionsreform im Gang ist (Archivbild).

(Bild: Keystone)

Der Regierungsrat wird diesen Auftrag dem kantonalen Amt für Grundstücke und Gebäude weiterreichen, wie aus Grossratsunterlagen hervorgeht. Er hatte nichts gegen diese Idee einzuwenden. Schon vor der Behandlung des Vorstosses schrieb er dem Grossen Rat, wo immer möglich werde versucht, die Kantonsverwaltung zu zentralisieren.

Die Kantonsregierung wies aber auch darauf hin, dass eine Standortkonzentration beträchtliche Investitionen auslösen würde. Dafür seien derzeit Mittel weder im Budget noch im Aufgaben- und Finanzplan des Kantons Bern eingestellt. Auch werde genau zu prüfen sein, bei welchen Ämtern eine Verschiebung wirklich sinnvoll wäre.

Die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer wies im Rat auch darauf hin, dass derzeit eine Direktionsreform im Gang ist. Deshalb sei nicht sofort mit einem Prüfungsbericht zu rechnen.

Bereits im Juni 2015 überwies der bernische Grosse Rat der Regierung die Forderung, die Kantonsverwaltung sei möglichst aus dem Berner Stadtzentrum abzuziehen. Sie sei in Zweckgebäuden am Rand der Stadt oder in den Vororten anzusiedeln. Allerdings galt diese Forderung nicht für Gebäude, in denen die Kantonsverwaltung viele Leute empfängt.

chh/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt