Bobadilla spielt nie mehr für den FCB

In Deutschland gilt der Wechsel von Raul Bobadilla zum FC Augsburg bereits als perfekt. Die Bestätigung des FC Basel steht indes noch aus.

Ein teures Missverständnis: Bernhard Heusler und Murat Yakin beid er Vorstellung von Raul Bobadilla (Mitte).

Ein teures Missverständnis: Bernhard Heusler und Murat Yakin beid er Vorstellung von Raul Bobadilla (Mitte).

(Bild: Keystone)

Der Abgang von Raul Bobadilla beim FC Basel könnte sehr schnell geschehen. Laut dem deutschen Onlineportal kicker.de ist der Transfer zum Bundesligaclub FC Augsburg bereits vollzogen. Murat Yakin habe es nicht geschafft, den «hochveranlagten, aber nicht ganz austrainierten Stürmer zu disziplinieren». Damit schaffe der FCB Platz für die Rückkehr von Eren Derdiyok oder Mladen Petric, schreibt kicker.de weiter.

Das würde das Fehlen von Bobadilla im Mittwochstraining erklären. Laut Tageswoche habe der Argentinier frei bekommen. Zudem gibt Yakin zu, das Kapitel Raul Bobadilla sei für ihn beendet. Die offizielle Bestätigung des Transfers durch den FCB steht noch aus, dürfte aber demnächst folgen. Die Raser-Affäre hat dem unglücklichen Gastspiel des Gauchos beim FCB ein unrühmliches Ende gesetzt.

ker

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt