ABO+

Wo Mädchen zu Maurerinnen werden

Thun

Einmal im Mörtel rühren und mit der Maurerkelle hantieren: Am Zukunftstag erhielten acht Mädchen in der Maurerlehrhalle in Thun einen Einblick ins Handwerk.

  • loading indicator

«Das ist fast wie ein Kuchenteig – nur, dass wir den nicht in den Ofen schieben», sagt Hansueli Balmer (47) und hilft Elena (11), den Mörtel in die PVC-Form zu giessen. Ein erstes Mal kamen gestern acht Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren in der Maurerlehrhalle des Kantonal-Bernischen Baumeisterverbandes (KBB) an der Militärstrasse in Thun mit Mörtel, Zement und Maurerkelle in Berührung. Im Rahmen des nationalen Zukunftstages nahmen sie am Projekt «Mädchen – bauen – los!» teil und erhielten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Männerdomäne Bau zu werfen.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt