ABO+

«Der Bernapark wird keine ewige Baustelle sein»

Deisswil

Auf dem Areal der ehemaligen Kartonfabrik Deisswil laufen die Arbeiten auf Hochtouren, damit bereits in zwei Jahren die ersten Mieter einziehen können.

  • loading indicator

Wenn Hans-Ulrich Müller mitten auf dem Bernapark-Areal steht und um sich blickt, sieht er keine Kräne, keine Lastwagen, keine Abrissmaschinen – keine Baustelle. Nein, vor sich sieht er seine Vision des Bernaparks, wie er in seiner fertigen Form dereinst aussehen soll: ein Dorfplatz, ein altes Kesselhaus als Eventhalle, Menschen, die hier gemeinsam leben und deren Bedürfnisse alle an diesem Ort abgedeckt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt