Jetzt ist immer Start frei für den Jungfrau-Marathon

Interlaken

Neu gibt es auf dem Höheweg in Interlaken eine permanente Startlinie zum Jungfrau-Marathon. Sie wurde am Mittwoch eingeweiht.

Einweihung der permanenten Startlinie des Jungfrau-Marathons (v.l.): Helmut Perreten, Christoph Seiler, Enea Martinelli, Heinz Schild, Urs Graf, Christine Häsler sowie Toni Alpinice beim Durchtrennen des Bandes.

Einweihung der permanenten Startlinie des Jungfrau-Marathons (v.l.): Helmut Perreten, Christoph Seiler, Enea Martinelli, Heinz Schild, Urs Graf, Christine Häsler sowie Toni Alpinice beim Durchtrennen des Bandes.

Pünktlich zum Anmeldestart für den Jungfrau-Marathon ist eine permanente Startlinie des «schönsten Marathons der Welt» auf dem Höheweg in Interlaken eingeweiht worden.

Die permanente Startlinie wurde zusätzlich mit einer Startpforte markiert, die vom Golden Club Jungfrau-Marathon finanziert wurde.

«Wir möchten mit dem Blick in Richtung Jungfrau allen Gästen während des Jahrs zeigen, dass es unseren Marathon gibt», so Enea Martinelli, Präsident Golden Club. Bereits gestern haben sich über 3000 Läuferinnen und Läufer registriert.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt