Thun Nord ist als Standort für eine BLS-Werkstätte nicht geeignet

Thun

Die BLS-Begleitgruppe nennt Thun Nord als möglichen Standort für eine BLS-Werkstätte. Die Stadt hat Vorbehalte: «Auf dem Areal soll eine florierende wirtschaftliche Entwicklung ermöglicht werden», so Stapi Raphael Lanz.

  • loading indicator

Die Begleitgruppe Werkstätte BLS hat den Auftrag, einen Standort für die Fahrzeuginstandhaltung der BLS zu finden. Wegen Kritik gegen einen Neubau in Bern-Riedbach, hat die Begleitgruppe Werkstätte BLS weitere Standorte evaluiert. Als einen der favorisierten Standorte nennt sie den Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Thun Nord.

Die Stadt Thun hat grosse Vorbehalte zur Wahl des ESP Thun Nord für die Bedürfnisse der BLS, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Denn es handle sich bei Thun Nord um einen kantonalen Entwicklungsschwerpunkt mit dem Label „Premium“. Diese seien langfristig von höchstem kantonalem Interesse.

Ein Widerspruch

Ziel der Stadt Thun und des Kantons Bern sei es, das Areal Thun Nord so zu entwickeln, dass eine wirtschaftliche Dynamik mit hoher Wertschöpfung angeregt werden könne. «Es besteht ein behördenverbindlicher Richtplan, der diese Entwicklung regelt», schreibt die Stadt. Die nun von der Begleitgruppe vorgebrachten Planungsideen würden den Entwicklungsabsichten widersprechen.

«Für den ESP Thun Nord ist eine BLS-Werkstätte keine passende Nutzung. Auf dem Areal soll eine florierende wirtschaftliche Entwicklung ermöglicht werden.» So äussert sich Stadtpräsident Raphael Lanz in der Mitteilung zu den Plänen der Begleitgruppe.

Das Raumbedürfnis der BLS sei unbestritten, und Lanz anerkenne die schwierige Arbeit der Begleitgruppe. «Aber in Thun stehen grosse regionale Entwicklungschancen auf dem Spiel. Zudem sehe ich die Planungssicherheit für die verschiedenen Investoren gefährdet», sagt Lanz.

ngg/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt