Rektor kontert Kritik an der Berner Fachhochschule

Herbert Binggeli, Rektor der Berner Fachhochschule, nimmt Stellung zu den sinkenden Studierendenzahlen, der Positionierung seiner Organisation in der Hochschullandschaft und Personalproblemen.

BFH-Rektor Herbert Binggeli hält trotz Kritik am bisherigen Studienangebot fest.

BFH-Rektor Herbert Binggeli hält trotz Kritik am bisherigen Studienangebot fest.

(Bild: Franziska Rothenbuehler)

Quentin Schlapbach@qscBZ

Herr Binggeli, immer mehr Berner Fachhochschulstudenten gehen lieber ausserkantonal studieren als an der BFH. Hat Ihre Schule ein Imageproblem?
Erstens kann man sagen, dass dies nicht für alle Studiengänge gilt. In drei Bereichen (Wirtschaft, Soziale Arbeit, Technik und Informatik; Anm. der Redaktion) ist es tatsächlich der Fall, dass der Kanton Bern für ausserkantonal Studierende mehr Geld ausgibt, als er über Studiengäste einnimmt. Aber wenn man grundsätzlich die Wachstumszahlen anschaut, haben wir eine Zunahme an Studierenden.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt