Mehr Platz für kalten Kaffee

Ostermundigen

Die Emmi AG baut ihr früheres Gefrierlager in Ostermundigen in ein neues, grosses Kühllager um. Ende 2014 soll es in Betrieb sein.

Die Kapazität der Emmi-Kühllager in Ostermundigen wird sich nach dem Umbau verdoppelt haben.

Die Kapazität der Emmi-Kühllager in Ostermundigen wird sich nach dem Umbau verdoppelt haben.

(Bild: Andreas Blatter)

Markus Zahno

Ende letztes Jahr hat die Emmi AG ihr Tiefkühllager in Ostermundigen abgetaut und geräumt. Denn die Tiefkühllogistik war dem Milchkonzern zu wenig rentabel – er hat sie deshalb ausgelagert. Die Glace, die Emmi in Ostermundigen herstellt, bleibt neuerdings nur noch kurze Zeit in einem kleinen Tiefkühl-zwischenlager vor Ort und wird dann von einem externen Logistiker abgeholt, der die Glace lagert und weiterverteilt.

Auch an den anderen Standorten hat Emmi die unrentablen Tiefkühllager aufgehoben. Einige von ihnen wurden verkauft, beispielsweise jenes in Kriens. Jenes in Ostermundigen dagegen wird umgebaut – in ein modernes Kühllager mit Hochregalen. «Ostermundigen wird die Funktion eines Logistikhubs übernehmen», sagt Emmi-Mediensprecherin Sibylle Umiker. Das sei vergleichbar mit einem Hub im Flugverkehr: Emmi führt Kühlprodukte, die an den anderen Schweizer Standorten hergestellt werden, am Lager Ostermundigen zusammen. Von hier aus erfolgt die Weiterverteilung zu den Abnehmern.

Doppelt so gross

In der Schweiz führt Emmi insgesamt drei Kühlproduktehubs; Ostermundigen wird die Westschweiz abdecken. Mit dieser Lageraufteilung gelinge es, «unsere Transporte maximal auszulasten», erklärt Sibylle Umiker. Damit könne das Unternehmen einerseits Kosten sparen und andererseits den CO2 verringern. Die Lagerkapazität wird sich verdoppeln: Neu werden täglich rund 1450 Paletten mit gekühlter und weitere 375 Paletten mit ungekühlter Ware vom Lager Ostermundigen weiterverteilt. Das sind weit über 600'000 Paletten pro Jahr. Drei Viertel der Produkte werden in Ostermundigen hergestellt, zum Beispiel Joghurt, Quark oder Caffè Latte, der Rest von anderen Standorten angeliefert.

Die Umbauarbeiten an der Milchstrasse in Ostermundigen sind in vollem Gange. Derzeit montieren die Arbeiter eine Passerelle, auf der die Paletten aus der Produktion dereinst automatisch ins grosse Kühllager befördert werden. Laut Mediensprecherin Sibylle Umiker wird das neue Lager Ende Jahr in Betrieb sein. Im ersten Quartal 2015 soll es dann die volle Kapazität erreichen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt